Stethescope

Prinzip der Hämodialyse

Bei der Hämodialyse wird das Blut des Patienten über ein Schlauchsystem, gesteuert durch die Dialysemaschine, durch einen Filter geleitet. In diesem Filter befinden sich haarfeine Kapillaren, welche aus einer halbdurchlässigen Membran bestehen und von einer Dialyseflüssigkeit umflossen werden. Giftstoffe oder Blutsalze können nun durch diese halbdurchlässige Membran hindurchtreten, so dass auf diese Weise ein Konzentrationsausgleich zwischen Blut des Patienten und Dialyseflüssigkeit für die genannten Stoffe stattfindet und das Blut gereinigt wird.

Die Dialysemaschine selbst dient der Überwachung dieses Vorgangs, des Bluttransportes über ein Pumpensystem und auch der Einstellung der Zusammensetzung der Dialyseflüssigkeit, über die der Stoffaustausch und der Volumenentzug des Patienten gesteuert wird.
 
Hämodialyse