Stethescope

Diabetologie

Die Diabetologie beschäftigt sich mit Stoffwechselstörungen deren Leitbefund eine Überzuckerung des Blutes im menschlichen Körper darstellt. Beim Gesunden wird der Blutzuckergehalt durch ein Hormon, das sogenannte Insulin, im Normalbereich reguliert. Beim Zuckerkranken findet sich ein Insulinmangel oder eine mangelnde Wirkung des Insulins mit der Folge einer Überzuckerung des menschlichen Blutes. Die Überzuckerung oder Hyperglykämie kann im Weiteren dann zu krankhaften Veränderungen an vielen Organsystemen führen, zu nennen sind hier insbesondere eine verstärkte Gefäßverkalkung mit Folgeerkrankungen an z.B. dem Herzen, Nervenstörungen im Sinne der sogenannten diabetischen Polyneuropathie, Veränderungen am Auge, oder auch die Entwicklung eines zuckerbedingten Nierenschadens.

Als Diabetologe und Ernährungsmediziner sowie Nephrologe kümmert sich Herr Dr. Koch speziell um unsere Diabetespatienten. 

Unser Ziel ist es dabei, mittels Ernährungstherapie und Allgemeinmaßnahmen, bei weiter fortgeschrittenem Diabetes auch mittels medikamentöser Therapie oder Einsatz von Insulin, eine möglichst normnahe Blutzuckereinstellung zu verwirklichen und damit das Voranschreiten von Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus zu verhindern.